Schulleben

Hier können Sie unser vielfältiges Schulleben entdecken.

Aktuelles

Grundschule Sankt Georgen - Außenansicht
Grundschule Sankt Georgen – Außenansicht

Hier erfahren Sie alle aktuellen Informationen rund um die Schule.

Ab dem 11.01.2021 findet kein Unterricht in der Schule statt. In dringenden und begründeten Fällen wird eine Notbetreuung angeboten. Die Notbetreuung übernimmt nicht die Klassenlehrerin und es werden vorrangig die Aufgaben bearbeitet, die die anderen Kinder zuhause machen.

Es fährt aber kein Schulbus.

Die Klassenlehrerinnen werden mit den Eltern Kontakt aufnehmen und sie über das “Lernen zuhause” für die nächsten Wochen informieren. Sollte der Kontakt nicht gelingen, melden sich die Eltern bitte bei ihrer Klassenlehrerin.

Bitte holen Sie zuverlässig das Arbeitsmaterial für Ihr Kind in der Schule ab. Bleiben Sie mit der Lehrerin Ihres Kindes in Kontakt.

“Ich versteh das nicht!” oder “Du erklärst das ganz anders.” Bestimmt haben Sie, liebe Eltern, diese Sätze schon einmal gehört. Um Sie und Ihre Kinder zu unterstützen, haben Frau Stark und Herr Rinus mit Kindern aus der 4. Klasse Erklärvideos für die 3. und 4. Klasse gedreht. Schauen Sie doch mal rein!
https://www.sonnenschule-traunreut.de/klassen/

Ab diesem Schuljahr öffnet unser Schulhaus erst um 07.30h. Kinder, die früher zur Schule kommen, müssen so lange vor den Eingängen warten.

Sollte Ihr Kind einmal krank sein, können Sie es auch per Mail entschuldigen.
Bitte geben Sie an, in welche Klasse Ihr Kind geht, ob es die Mittagsbetreuung besucht und Mittagessen gebucht wurde.
sekretariat@sonnenschule-traunreut.de

Liebe Eltern unserer Buskinder,

aus gegebenen Anlass möchten wir Sie noch einmal darauf hinweisen, dass bei vorzeitigem Unterrichtsschluss für die gesamte Schule um 11.15h oder 12.15h der nächste Bus nach Traunreut erst wieder um 14.00h fährt.

Smartwatch

Liebe Eltern,

ich wende mich heute aus gegebenem Anlass an Sie zum Thema 

Smartwatch mit Abhörfunktion.

Die Bundesnetzagentur verbietet den Verkauf von Kinderuhren mit Abhörfunktion und ist bereits gegen mehrere Angebote im Internet vorgegangen. „Über eine App können Eltern solche Kinderuhren nutzen, um unbemerkt die Umgebung des Kindes abzuhören. Sie sind als unerlaubte Sendeanlage anzusehen.“

Somit sind solche Uhren natürlich auch an unserer Schule verboten!

Diese Uhren verfügen über eine SIM-Karte und eine eingeschränkte Telefoniefunktion, die über eine App eingerichtet und gesteuert werden. Eine solche Abhörfunktion wird häufig als „Babyphone“- oder „Monitorfunktion“ bezeichnet. Der App-Besitzer kann bestimmen, dass die Uhr unbemerkt vom Träger und dessen Umgebung eine beliebige Telefonnummer anruft. So wird er in die Lage versetzt, unbemerkt die Gespräche des Uhrenträgers und dessen Umfeld abzuhören. Eine derartige Abhörfunktion ist in Deutschland verboten.

Die Bundesnetzagentur rät speziell Schulen, verstärkt auf Uhren mit Abhörfunktion bei Schülern zu achten. Sofern Käufer solcher Uhren der Bundesnetzagentur bekannt werden, fordert sie diese auf, die Uhr zu vernichten und einen Nachweis hierüber an die Bundesnetzagentur zu senden. Eltern wird daher geraten, die Uhren eigenständig unschädlich zu machen und Vernichtungsnachweise hierzu aufzubewahren. 

Wie ein Vernichtungsnachweis im Falle eines Anschreibens durch die Bundesnetzagentur geführt werden kann, ist zu finden unter: www.bundesnetzagentur.de/spionagekameras.

Arno Rausch, R

.